Kurskatalog

Einkaufswagen

Einkaufswagen 0

ITIL® IT Service Management

Normaler Preis €295.00
Ein Kurs von Lecturio
Anmelden
Lektionen: 95 Lektionen
Länge: 6 Stunden
Sprache: Deutsch

Beschreibung

IT-Organisationen unterstützen den operativen Betrieb im Unternehmen. Sie müssen diesen optimieren und Kundenbedürfnisse integrieren.

 

Das ITIL® Foundation Seminar vermittelt die Grundlagen des IT Service Managements und die Bedeutung des Service-Lebenszyklus. Es entspricht in Inhalt und Aufbau den Vorgaben der AXELOS und vermittelt alle Inhalte des offiziellen Lehrplans der AXELOS. Das Seminar ist bei der EXIN akkreditiert.

 

Ihr Dozent Sascha Swidlowski ist zertifizierter ITIL-Experte und verfügt über langjährige Praxiserfahrung in der Anwendung und Implementierung von ITIL. Er zeigt Ihnen generische Konzepte und Definitionen wie Utility & Warranty, Service Assets, Capabilities & Resources. Zudem erlernen Sie die Phasen des Service Lifecycles und deren Nutzen sowie die Vorteile der Anwendung von der Good-Practice Empfehlungen von ITIL®. Außerdem geht dieser Kurs auf die Funktionen Service Desk, Technical Management, Application Management und IT Operations Management ein.

Was lerne ich aus diesem Kurs?

  • Service Management und -Lifecycle in der Praxis
  • Kernprinzipien, Modelle und generische Konzepte von ITIL®
  • Ausgewählte Prozesse, Rollen, Funktionen
  • Technologie und Architektur
  • ITIL® Qualifikations-Schema

An wen richtet sich der Kurs?

  • IT Professionals
  • Business Manager
  • Geschäftsprozesseigner
  • Alle, die ein Grundverständnis über das ITIL Rahmenwerk erlangen wollen

 

Lerninhalte

Kapitel 1: Inhalt und Aufbau

   Lektion 1:     Was ist ITIL? (04:06)

   Lektion 2:     Inhalt und Aufbau (04:03)

 

Kapitel 2: Der Service Lifecycle (04:45)

 

Kapitel 3: Definition Service

   Lektion 3:     Was ist Service? (02:19)

   Lektion 4:     Wertschöpfung durch Service (07:24)

   Lektion 5:     Wertschöpfung durch Service (07:24)

 

Kapitel 4: Utility and Warranty

   Lektion 6:   Utility and Warranty (03:13)

   Lektion 7:   Zusammensetzung (04:09)

 

Kapitel 5: Service Assets (02:48)

 

Kapitel 6: Service Lifecycle Prozesse

   Lektion 8:     Service Lifecycle Prozesse (00:48)

   Lektion 9:     Service Strategy (03:07)

   Lektion 10:   Service Design und Service Design Package (02:43)

   Lektion 11:   Service Transition (04:21)

   Lektion 12:   Service Operation (05:09)

 

Kapitel 7: Was ist ein Prozess? (04:12)

 

Kapitel 8: Rollen im ITSM (06:09)

 

Kapitel 9: Funktionen im ITSM (03:32)

 

Kapitel 10: Das RACI Modell (04:45)

 

Kapitel 11: ITSM-Erfolgsfaktoren

   Lektion 13:   Die ITSM-Erfolgsfaktoren (09:12)

   Lektion 14:   Warum ist ITIL so erfolgreich? (02:16)

 

Kapitel 12: Zielsetzung Service Design(00:46)

 

Kapitel 13: Prozesse im Service Design (03:53)

 

Kapitel 14: Service Design Aspekte

   Lektion 15:   Der ISM Prozess (06:03)

   Lektion 16:   Die Evaluierung des ISM Prozesses (01:31)

 

Kapitel 15: Service Design Package (01:21)

 

Kapitel 16: Ziel des Service-Level-Management (SLM) (00:57)

 

Kapitel 17: Service-Level-Management (SLM)

   Lektion 17:   Ein Beispiel zum Service Level Management (04:21)

   Lektion 18:   Interne Dienstleistungsverträge (02:37)

   Lektion 19:   Externe Vereinbarungen (03:08)

   Lektion 20:   Monitoring für die Serviceerbringung (03:35)

 

Kapitel 18: Service Level Agreement-Frameworks (SLA)

   Lektion 21:   Service-und Kundenbasierte SLA (03:51)

   Lektion 22:   Multi Level SLA (02:38)

 

Kapitel 19: Ziel des Service-Catalogue-Management (SCM) (01:09)

 

Kapitel 20: Service-Catalogue-Management (SCM) (02:16)

 

Kapitel 21: Ziel des Supplier Management (00:32)

 

Kapitel 22: Supplier Management

   Lektion 23:   Zielsetzung des Supplier Management (02:58)

   Lektion 24:   Evaluierung und Etablierung von Supplieren (02:27)

   Lektion 25:   Verlängerung und Pflege von Supplieren (05:26)

 

Kapitel 23: Ziel des Availability Management (01:22)

 

Kapitel 24: Reaktives & Proaktives Availability Management (00:44)

 

Kapitel 25: Availability Management

   Lektion 26:   Die Aspekte des Availability Management (04:48)

   Lektion 27:   Vertiefte Aspekte (05:15)

 

Kapitel 26: FTA & CFIA

   Lektion 28:   Definition von FTA (01:46)

   Lektion 29:   Definition von CFIA (01:39)

 

Kapitel 27: Availability Aspekte & Messgrößen (03:32)

 

Kapitel 28: Ziel des Capacity Management (00:41)

 

Kapitel 29: Capacity Management

   Lektion 30:   Die Veränderung des Kapazitätsbedarfes (03:21)

   Lektion 31:   Beispiel für das Capacity Management (02:53)

   Lektion 32:   Subprozesse des Capacity Management (05:11)

 

Kapitel 30: Ziel des IT Service-Continuity-Management (00:42)

 

Kapitel 31: IT Service Continuity Management Prozess (04:59)

 

Kapitel 32: Ziel des Information Security Management (00:54)

 

Kapitel 33: Information Security Management

   Lektion 33:   Der ISM Prozess (03:54)

   Lektion 34:   Die Evaluierung des ISM Prozesses (02:18)

 

Kapitel 34: Zielsetzung Service Transition (00:31)

 

Kapitel 35: Prozesse der Service Transition (00:33)

 

Kapitel 36: Change Management Ziel (00:28)

 

Kapitel 37: Definition Change (01:50)

 

Kapitel 38: Change Management

   Lektion 35:   Change Management Prozess (03:50)

   Lektion 36:   Change Assessment (04:46)

   Lektion 37:   Autorisierung; CAB (03:51)

   Lektion 38:   Koordinierung der Implementierung (02:18)

   Lektion 39:   CMS (03:56)

 

Kapitel 39: Release und Deployment Management Ziel

   Lektion 40:   Aufgaben Release und Deployment Management (00:30)

   Lektion 41:   Definition Zielsetzung Release und Deployment Management (00:42)

 

Kapitel 40: Release Policy

   Lektion 42:   Was ist ein Release? (00:25)

   Lektion 43:   Rahmenbedingungen Release (00:43)

 

Kapitel 41: 4 Phasen im Release Management

   Lektion 44:   Zusammenspiel Release Management und Change Management (00:41)

   Lektion 45:   Phasen (01:30)

 

Kapitel 42: Release Optionen

   Lektion 46:   Release Optionen (00:50)

   Lektion 47:   Ansätze (01:35)

 

Kapitel 43: Service Asset und Configuration Management Ziele (00:38)

 

Kapitel 44: Service Asset und Configuration Management

   Lektion 48:   CMS (00:30)

   Lektion 49:   Configuration Item (04:13)

   Lektion 50:   Kernaktivitäten Service Asset und Configuration Management (07:37)

   Lektion 51:   Definitive Media Library (05:58)

 

Kapitel 45: Knowledge Ma nagement

   Lektion 52:   Zielsetzung Knowledge Management (00:20)

   Lektion 53:   DIKW-Modell (03:04)

   Lektion 54:   Service Knowledge Management System (03:48)

 

Kapitel 46: Zielsetzung Service Operation (00:40)

 

Kapitel 47: Prozesse in der Service Operation(01:16)

 

Kapitel 48: Service Operation Balancen

   Lektion 55:   Interne IT Sicht vs. Externe Kundensicht (00:21)

   Lektion 56:   Stabilität vs. Reaktionsfreude (00:59)

   Lektion 57:   Qualität vs. Kosten (01:06)

   Lektion 58:   Proaktiv vs. Reaktiv (01:34))

 

Kapitel 49: Funktionen im Überblick

   Lektion 59:   Service Desk (06:53)

   Lektion 60:   Technical Management (01:02)

   Lektion 61:   Application Management (00:47)

   Lektion 62:   IT Operations Management (02:14)

 

Kapitel 50: Service Operation Prozesse – Zielsetzung und Zusammenspiel

   Lektion 63:   Service Desk (01:33)

   Lektion 64:   Incident Management (20:20)

   Lektion 65:   Problem Management (08:57)

   Lektion 66:   Request Fullfillment (02:41)

   Lektion 67:   Eventmanagement (05:24)

 

Kapitel 51: Access Management (01:57)

 

Kapitel 52: Zielsetzung in der Service Strategy (00:42)

 

Kapitel 53: Prozesse in der Service Strategy

   Lektion 68:   Strategy Management for IT Services (00:44)

   Lektion 69:   Business Relationship Management (00:14)

   Lektion 70:   Financial Management (00:15)

   Lektion 71:   Service Portfolio Management (00:21)

   Lektion 72:   Demand Management (00:12)

 

Kapitel 54: Service Provider Typen

   Lektion 73:   Interner Serviceprovider (00:58)

   Lektion 74:   Shared Service (00:11)

   Lektion 75:   Externer Service Provider (01:00)

 

Kapitel 55: Konzepte der Strategy

   Lektion 76:   Grundkonzept (03:24)

   Lektion 77:   Beispiel (03:34)

   Lektion 78:   4 Ps der Strategie (01:50)

 

Kapitel 56: Zielsetzung Service Portfolio Management (00:41)

 

Kapitel 57: Service Portfolio Management

   Lektion 79:   5 Fragen (04:15)

   Lektion 80:   Preisgestaltungsmodelle (06:13)

   Lektion 81:   Serviceportfolio (03:20)

 

Kapitel 58: Ziel des BRM und Unterschied zu SLM (02:48)

 

Kapitel 59: Demand Management

   Lektion 82:   Praxisbeispiel (03:12)

   Lektion 83:   PBA (Geschäftsmusteraktivitäten) (01:33)

   Lektion 84:   Beeinflussungsmethoden (01:44)

 

Kapitel 60: Financial Management

   Lektion 85:   Ziel Financial Management (00:14)

   Lektion 86:   Begriffsdefinition Business Case (00:41)

 

Kapitel 61: Continual Service Improvement (00:41)

 

Kapitel 62: Prozesse im CSI (00:36)

 

Kapitel 63: Der Wert von Messungen

   Lektion 87:   CSI-Begriffe (01:53)

   Lektion 88:   Der Nutzen von Messungen (01:37)

 

Kapitel 64: CSI Ansatz

   Lektion 89:   Vision und Standpunkt (02:25)

   Lektion 90:   Ziel und Prozessverbesserung (01:43)

   Lektion 91:   Messung des Erfolgs (02:45)

 

Kapitel 65: 7 Schritte zum Verbesserungsprozess

   Lektion 92:   Die 7 Schritte des Verbesserungsprozesses (04:03)

   Lektion 93:   Das DIKW-Modell (01:54)

 

Kapitel 66: Deming Cycle

   Lektion 94:   William Edwars Deming (00:56)

   Lektion 95:   Die 4 Phasen des Deming-Zyklus (01:29)

   Lektion 96:   Zusammenfassung (00:47)

 

 

Anbieter

Lecturio

Lecturio wurde 2008 in Leipzig gegründet und ist die führende deutschsprachige E-Learning-Plattform für private und berufliche Aus- und Weiterbildung. Zusammen mit einem Team von 50 Leuten will Lecturio die deutsche Bildungslandschaft nachhaltig positiv beeinflussen.

 

Lecturio ist eine zentrale Wissensplattform, die Online-Kurse zur Verfügung stellt. Somit haben Studenten und Lernbegeisterte die Möglichkeit, Vorlesungsinhalte ergänzend zu den Präsenzvorlesungen auch in digitaler Form anzusehen. Auch Professionals können sich kostengünstig und effizient in ihrem Fachgebiet weiterbilden.

 

Das professionell aufgearbeitete Lernangebot umfasst mit über 10.000 Video-Vorträgen nahezu alle relevanten Themenbereiche der beruflichen Weiterbildung sowie die Themenbereiche Persönlichkeitsentwicklung, Finanzen, Softwareanwendungen und Medizin.